Destratifikationsanlagen

Diffusionsbelüftung – Restaurierung von Gewässern mittels Destratifikation

Unsere Seen und Wasserwege sind seit langem Opfer von Verschmutzung. Auch Trinkwasserseen oder Reservoire können durch Zulauf von phosphor- und stickstoffhaltigem Wasser verschmutzt sein. Außerdem können luftübertragene Verschmutzungen hinzukommen. Alle diese damit beeinflussten Gewässer bedürfen für ihre Gesundung äußerer Hilfe. Ohne Sauerstoff kann kein See überleben. In einem gesunden See besteht ein dynamisches Gleichgewicht zwischen der Sauerstoffzufuhr durch die Atmosphäre, der Photosynthese und der Zehrung sowie Mineralisierung von organischem Material.

In einem verschmutzten See ist das dynamische Gleichgewicht so verschoben, dass eine Überproduktion an organischem Material vorliegt. Daraus folgt, dass mehr Sauerstoff erforderlich wird, den der See aufbringen muss. Es wird eine kritische Situation verursacht, die das gesamte biologische Leben im See in Gefahr bringt. Zum Schutz des Sees muss eine Erhöhung des Sauerstoffeintrages erreicht werden. Die Diffusionsbelüftung stellt eine effektive Behandlung zur Steigerung der Sauerstoffkonzentration von flachen Seen, Teichen, Flüssen und Kanälen dar.

Diffusionsbelüftung – Eine einfache Methode zur Gewässerbelüftung

Die Diffusionsbelüftung und die damit erzeugte Zirkulation ist eine häufig angewendete Ökotechnologie. Mit dieser Technik kann der Sauerstoffmangel in Gewässern durch Eutrophierung, Wasserstagnation und akuten Verschmutzungen verhindert werden. In Gewässern, die eine Temperaturschichtung aufweisen, wird die Ausbildung einer solchen von vornherein behindert.

Restaurierung von Gewässern mittels Destratifikation
Diffusionsbelüftung - Prinzipielles Schema

Mit der Diffusionsbelüftung ist es möglich, den Sauerstoffhaushalt positiv zu beeinflussen. Wichtig für den Erfolg der Diffusionsbelüftung ist eine ausreichende Dimensionierung. AGO Hydroair verfügt über langjährige Erfahrung im Bereich der computergestützten Dimensionierung von Diffusionsbelüftungsanlagen. Wir sind in der Lage, schlüsselfertige Systeme zu liefern. AGO Hydroair bietet desweiteren einen Service für Gemeinden, Städte und Industrie an, mobile Diffusionsbelüftungsanlagen kurzfristig zu vermieten. Diese Anlagen können in kürzester Zeit an einen Stadtteich, Badesee o.ä. gebracht werden, um akuten Sauerstoffmangel und eintretendes Fischsterben zu verhindern.

Funktionsprinzip

Druckluft wird in speziell, dem Bedarfsfall entsprechend, dimensionierten PE-Schläuchen eingeleitet, die durch Bohrungen entweicht. Der austretende Luftvolumenstrom am Grund des Gewässers zerteilt sich in viele kleine Luftblasen, die zur Wasseroberfläche steigen. Durch Dichteunterschiede erzeugter Auftrieb bewirkt einen kräftigen, senkrecht nach oben gerichtenen Wasserstrom. Bodennahes sauerstoffarmes Wasser wird an die Oberfläche transportiert, wo es horizontal abströmt. Der Sauerstoffaustausch zwischen der eingebrachten Druckluft und dem sauerstoffarmen Wasser erfolgt zum einen durch die Erzeugung kleiner Blasen und zum anderen durch die horizontale Strömung an der Wasseroberfläche. Zur Erzeugung kleiner Blasen werden mit einem speziellen Bohrverfahren Düsenbohrungen im Bereich von 0,5 – 2 mm gefertigt.

Design

Der perforierte PE-Schlauch wird auf dem Boden des Gewässers installiert. Die Verlegung des Schlauches wird so vorgenommen, dass er im tiefsten Bereich des Sees oder entlang der Flußbettrichtung zu liegen kommt. Mit einer speziellen Technik ist es möglich, die Belüftungsschläuche mit Gewichten zu beschweren, ohne dass die Flexibilität eingeschränkt wird (Bodenmontage). Liegt im Gewässer eine weiche Sediment- oder Schlammschicht vor, kann eine Ballonmontage mit Bodengewichten vorgenommen werden.

Boden- und Ballonmontage der Destratifikationsanlage
Boden- und Ballonmontage

Geräte und Installation

Die Geräteausstattung umfasst:

  • einen Kompressor evt. mit Nachkühler
  • Belüftungsschläuche, eventuell Schwimmschläuche, Ankergewichte und Bojen
  • Absperrorgane

AGO Hydroair bietet an, die Installation von Diffusionsbelüftungsanlagen zu leiten und von eigenem Personal ausführen zu lassen.
Die Ausrüstung wird ans Seeufer geliefert. Die Belüftungsschläuche liegen gebohrt aufgerollt auf einer Trommel bzw. als Stangenmaterial vor. Nach Montage der Gewichte werden die Belüftungsschläuche mit einem Arbeitsboot auf das Wasser transportiert und abgesenkt. Nach Anschluss an den Kompressor und einer Kontrolle des Systems, ist die Einheit unmittelbar einsatzbereit. AGO Hydroair bietet die Möglichkeit einer zur Belüftungsdauer begleitenden Zustandsuntersuchung des Gewässers.

Ergebnis

Durch die Diffusionsbelüftung erhält man einen raschen Anstieg der Sauerstoffkonzentration im Wasser. Gewässerschäden und Fischsterben werden unterbunden. Das Gewässer bekommt die Möglichkeit, seinen Stoffhaushalt wieder zu regulieren. Dieses Sauerstoffbelüftungsverfahren bietet die Möglichkeit, effektiv und kurzfristig kritische Gewässerzustände zu beheben und damit den Natur- und Erhohlungswert aufrecht zu erhalten.